Home       Kurse / Veranstaltungen     Musterordner     Stellen    Kontakt

 

Der dtma

Service

News
- 2018
- 2017
- älter
Pressespiegel

 

 

News

Vernetzungsanlass 24. Oktober 2018
Gute Stimmung beim Essen stand im Zentrum des aktuellen Vernetzungsanlasses des dtma.

Pia Viel, Präsidentin des Dachverbandes dtma freute sich sehr, dass sie rund 80 TeilnehmerInnen zum diesjährigen Vernetzungsanlass für BetreuerInnen im Roten Turm begrüssen konnte. "Wir hatten eine Warteliste, das Interesse am heutigen Thema ist sehr gross".
Auf den gemeinsamen Abend wurden die TeilnehmerInnen zu Beginn durch einen feinen, kleinen Znacht, offeriert von menuandmore, eingestimmt. Angeboten wurden zwei Varianten Pasta, wie sie auch in Kinderbetreuungsinstitutionen aufgetischt werden.
In guter Stimmung gemeinsam essen - Beziehungsqualität beim Essen mit Kindern in Tagesstrukturen - das gewählte Thema wurde von Frau Thea Rytz, Präventionsfachfrau und Therapeutin im Inselspital Bern, in einem spannenden Referat eindrücklich verdeutlicht.
"Verschiedene Faktoren können die gute Stimmung beim Essen beeinflussen. Welche positiven Erinnerungen haben wir als BetreuerInnen an Ess-Situationen in der Kindheit? Was hat uns gestresst, was war ausschlaggebend, das wir uns wohlfühlten? Musste ich als Kind aufessen? Wie wird in unterschiedlichen Kulturen gegessen? Welche Essrituale halte ich heute noch ein? " Die TeilnehmerInnen wurden aktiv einbezogen und konnten immer wieder in kleinen Gruppen gemeinsam über die gestellten Fragen diskutieren und damit feststellen, wie vielfältig die Kindheitsprägung sein kann. Sehr eindrücklich konnte Frau Rytz aufzeigen, dass es nicht nur eine Lösung gibt, Kinder an ein gesundes Essverhalten heran zu führen. Sie beim gemeinsamen Essen wohlwollend zu begleiten, sollte im Zentrum stehen. Regeln seien wichtig, sollten aber immer im Sinne des Kindes umgesetzt werden. "Kinder nehmen Werte ohne Probleme an, wenn sie mit Freude und Vergnügen vermittelt werden. Kinder lernen nicht zu essen, was sie mögen, sondern zu mögen, was sie essen. Das Essverhalten von Familie und Bezugspersonen ist prägend. Auch seinen Appetit einschätzen zu lernen ist eine wichtige Entwicklungsaufgabe und will erlernt werden", erläuterte Frau Rytz." Mit viel Wertschätzung, Humor und Verständnis schaffen wir eine positive Essumgebung, wo gemeinsames essen Freude macht".
Die Abschlussrunde gab Gelegenheit, einzelne konkrete Beispiele aus der Praxis der Betreuungbetriebe zu besprechen und gemeinsam Lösungsansätze zu suchen..
Der Dessert von menuandmore versüsste zum Abschluss allen den Heimweg.

Informationen und Unterlagen finden sie unter : www.pepinfo.ch




alle News...

 

 

01.11.2018
Vernetzungsanlass 24. Oktober 2018
mehr...

10.08.2018
Neues Kinderbetreuungsgesetz
mehr...

 

Agenda

 

  dtma Geschäftsstelle - c/o K&F Fachstelle Kinder&Familien - Limmatauweg 18g - 5408 Ennetbaden - Tel. 056 222 06 63 -                         Intern